6. September 2021 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Wo es den Reiseprofis auf den Keys am besten gefällt

Vom Sonnenuntergang auf Key West schwärmen selbst die weitgereisten Produktmanager der Amerika-Veranstalter. Für diese Themenwoche hat Counter vor9 die Reiseprofis nach ihren Ausflugs- und Hoteltipps für die Florida Keys gefragt.

USA Florida Key West Sonnenuntergang Foto Rob O'Neal.jpg

Der Sonnenuntergang in Key West hat es den USA-Reiseveranstaltern angetan

Detmer Philipp DER Touristik Director Nordamerika Foto DER Touristik

Philipp Detmer, Director Nordamerika DER Touristik: Für den USA-Kenner sind die Keys ein prima Ort für romantische Sonnenuntergänge, am besten bei einem leckeren Seafood Dinner direkt am Strand oder auf Key West am Mallory Square. „Hier wird der Sonnuntergang gefeiert.“ Die Insel sollte man auf einer Radtour erkunden, so Detmers Tipp, vorbei an den historischen kunterbunten Häusern im Conch Stil bis zum Hemingway Haus mit seinen besonderen Katzen. In Key West empfiehlt er das Blue Marlin Motel, eine „einfache, aber saubere Unterkunft in toller Lage mit gutem Preis“, ein Haus mit zweieinhalb Sternen, direkt an der Duval Street mit ihrem hippen Nightlife. „Ein absolutes Muss“ ist für Detmer „Key Lime Pie bis zum Umfallen“. Den gibt es in fast jedem Restaurant als Dessert. In Key Largo ist das Baker`s Cay Resort sein Rat, viereinhalb Sterne, 2019 liebevoll renoviert, direkt am kleinen Strand, Liegen und Sonnenschirme inklusive.

Mirbach Nadine FTI Nordamerika Foto FTI.jpg

Nadine Mirbach, Product Manager North America bei FTI: „Meine Lieblingsunterkunft ist das Hawks Cay Resort“, so die USA-Expertin. „Die weitläufige Anlage in Duck Key besticht durch eine großzügige Poollandschaft inklusive Lagune, exzellenten Restaurants und einem schönen Spa-Bereich.“ Auch zur Delfinbeobachtung sei das Hotel bestens geeignet. Luxusliebhaber schickt Mirbach zum Einchecken ins Parrot Key Resort & Villas, das nur wenige Gehminuten zum Ortskern entfernt liegt und eine tolle Aussicht auf den Golf von Mexiko bietet. Für den besten Key Lime Pie empfiehlt sie das Kermit’s Key West. „Für Naturliebhaber ist der Bahia State Park ein einmaliges Erlebnis, um Meeresvögel, Pelikane oder vielleicht sogar die lange als ausgestorben geltenden Karettschildkröten beobachten zu können.» Sportlich Aktive sollten dort auf jeden Fall schnorcheln und einen Kajak-Ausflug in den Mangrovensümpfen unternehmen. «Zum Einkehren empfehle ich das Robbies Marina in Islamorada, wo Besucher auch Gelegenheit haben, Tarpon-Fische zu füttern.“

Merkentrup Kimberly Casa Marina Key West Foto privat.jpg

Kimberly Merkentrup, Produktmanagerin bei CRD: „Der Overseas Highway an sich ist schon einen Trip wert“, daher sollte man mehrere Tage für die Zeit auf den Keys einplanen. „Die karibische Lebensfreude ist ansteckend.“ Ohne Key Lime Pie geht es auch bei Merkentrup nicht, und auch der Sonnenuntergang am Mallory Square auf Key West haben es ihr angetan, „auch wenn es schon lange kein Insidertipp mehr ist“. Ihre Hoteltipps auf Key West sind das Casa Marina und The Reach Key West. Familien rät sie zu einem Resort auf Marathon und zum Besuch des Turtle Hospitals. Entspannung sucht Merkentrup am Strand des Bahia Honda State Parks. Unbedingt machen: Schnorcheln und eine Kajaktour auf Key Largo.

Mirandola Nina TUI Produktmanagerin USA

Nina Mirandola, Florida-Expertin bei TUI Deutschland: „Jede Insel ist anders und bietet unterschiedlichste Freizeitaktivitäten wie Wassersport, Entspannen am Strand, Wanderwege, Museen, Shoppingmöglichkeiten und und und… Es lohnt sich also, nicht einfach bis Key West durchzufahren, sondern auf dem Weg die Highlights der einzelnen Inseln zu entdecken“, sagt Mirandola. Der John Pennekamp Coral Reef State Park auf Key Largo etwa sei ein Paradies für Schnorchler und Taucher. „Wer keine Wasserratte ist, genießt den Park an einem der kleinen, mangrovenbewachsenen Strände oder erkundet ihn auf einer geführten Wanderung. Und mit dem Glasbodenboot geht‘s zum Korallenriff.“ Mirandolas Hoteltipp ist das Parrot Key Resort auf Key West, „eine tropische Anlage im Kolonialstil mit großzügigen Zimmern, teils mit Terrasse und direktem Zugang zu einem strandähnlichen Garten mit Palmen und Hängematten“.

Kohlenberg Timo Geschäftsführer America Unlimited Florida

Timo Kohlenberg, Geschäftsführer von America Unlimited: Die Verbindung von so vielen Inseln per Brücken gibt es sonst nirgendwo, schwärmt der USA-Profi. „Die Keys sind ein Paradies für Taucher mit unendlich vielen Wassersportarten. Eine tolle Aktivität sind Stand-Up-Paddleboards oder Kajaks, die unten beleuchtet sind und bei Nacht ein spektakuläres Bild abgeben.“ Kohlenbergs Lieblingshotel ist das Playa Largo Resort. „So viele tolle Zimmer und ein kleiner Strand, den es sonst auf den Keys nicht oft gibt.“ Sein Lieblingsort ist der Key West Pier, um „den herrlichen Sonnenuntergang zu genießen und ihn – typisch amerikanisch – zu beklatschen“.

Rossol Anngret Produktmanager Canusa Foto Canusa.jpg

Anngret Rossol, Head of Product Canusa Touristik: „Man sollte sich auf jeden Fall Zeit für die Fahrt bis nach Key West nehmen und auch die kleineren Keys besuchen“, rät Rossol. „Auf Marathon unbedingt das Turtle Hospital besuchen und einen Ausflug zum 70 Meilen vor der Küste von Key West gelegenen Dry Tortugas Nationalpark unternehmen, das ist toll zum Schnorcheln.“ Authentische Restaurants mit echtem Florida Keys Feeling und lecker Seafood hat Rossol in der Hogfish Bar auf Stock Island und im Snook’s Bayside auf Key Largo entdeckt. Ihr Hoteltipp ist das Postcard Inn Beach Resort auf Islamorada, „etwas Nostalgie, tropisches Flair und moderne Einrichtung im maritimen Boathouse-Stil“. In Key West empfiehlt sie das Silver Palms Inn, ein kleines gemütliches Boutique-Hotel in ruhiger Lage im historischen Kern der Stadt.

Mehr über die Florida Keys und Key West erfahren Sie in unserer Themenwoche auf Counter vor9.

Anzeige