30. Juni 2024 | 11:23 Uhr
Teilen
Mailen

Was Robinson gerade in der Pipeline hat

Der Clubreiseanbieter baut aktuell zwei Anlagen auf der Fernstrecke: Zum einen auf der Kapverden-Insel Boa Vista (Foto) und auf Sansibar. Zudem werde der mit 54 Jahren älteste Club auf den Malediven ein Make-Over und neue Wasservillen erhalten.

Robinson Boa Vista Modell Foto Robinson

So soll die neue Robinson Anlage auf der Kapverden-Insel Boa Vista aussehen

"Bei uns brummt es buchungstechnisch", sagt Geschäftsführer Bernd Mäser. Daher geht der "Blick klar in Richtung Wachstum". Ein Fokusmarkt bei der Expansion ist Afrika, wie TUI bereits berichtete. Robinson baut zwei neue Clubs für Fernreisen, der eine entsteht auf Sansibar, der andere auf der Kapverden-Insel Boa Vista. Beide Anlagen sollen im Winter 2026/27 die ersten Gäste empfangen. In Sansibar entsteht ein Neubau an der Ostküste am Muyuni Beach, der mit 320 Zimmern und Villen alle Reisenden, Familien inklusive, ansprechen soll. Ein Vorteil sei, dass sich ein Cluburlaub dort gut mit einer Safari in Tansania kombinieren lasse, sagt der Robinson-Geschäftsführer.

Robinson statt TUI Magic Life auf Boa Vista

Auf den Kapverden ist die Anlage mit 320 Zimmern und Bungalows an der Westküste von Boa Vista im Bau, auf einem Gelände, das eigentlich für einen TUI Magic Life Club gedacht war. "Doch dann kam Corona und ein Baustopp dazwischen, nun haben sich die Pläne Richtung Robinson-Konzept geändert", sagt Mäser. Der Club Boa Vista sei mit dem For-all-Konzept die perfekte Ergänzung zum sehr gut laufenden Robinson auf Sal, der mit einem Adults-only-Konzept punkte. Boa Vista lege den Fokus auf Familien und Wassersport.

Wasservillen im Flachbau auf den Malediven

"Die älteste Anlage auf den Malediven, unser Robinson Maldives, wird für ein Make-Over geschlossen", kündigt Mäser an. Dabei werden die Wasservillen komplett neu gebaut, in futuristischem Design im Flachbau. Hintergrund sei, dass alle Dächer für Photovoltaik genutzt würden, um ein Drittel der Energie für den Betrieb der Malediven-Anlage selbst zu erzeugen. Die Modernisierung der Anlage soll im April 2025 abgeschlossen sein, dann werde wiedereröffnet.

Expansion auf 30 Clubs

Derzeit gibt es 25 Robinson Clubs in 15 Ländern. Auf der Fernstrecke ist Robinson mit Clubs in Thailand und auf den Malediven vertreten. "Wir bauen und investieren wieder selbst", betont Mäser. Im Dezember eröffnet in Vietnam eine Anlage mit 318 Zimmern, für die ein Haus der Marke TUI Blue in Hoi an der Zentralküste des Landes umgebaut wird. Perspektivisch wolle Robinson auf 30 Clubs wachsen, wobei die Karibik nach dem Tulum-Verkauf ein weißer Fleck auf der Karte sei. Dort suche man intensiv nach einem Standort – mit Fokus auf Mexiko. Sicher ist laut Mäser, dass ein weiterer Robinson Club in den Alpen und einer im Norden Afrikas das Portfolio ergänzen wird, Zeithorizont offen.

Sabine Schreiber-Berger

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige