21. August 2018 | 11:00 Uhr
Teilen
Mailen

Zehn Wanderer sterben in italienischer Schlucht

Starker Regen hatte den Fluss in der 400 Meter tiefen Raganello-Schlucht in der Nähe von Civita in Kalabrien gestern schnell anschwellen lassen. Die Urlauber wurden von dem Hochwasser überrascht und teilweise mitgerissen. Wie viele Menschen tatsächlich dort waren, ist noch unklar. Deutsche Welle

Anzeige
Anzeige cv9