FTI
13. August 2015 | 16:44 Uhr
Teilen
Mailen

Urlauberin springt in Spanien beim Bungee-Jumping in den Tod

Urlauberin springt in Spanien beim Bungee-Jumping in den Tod: Die 17-Jährige war offenbar nicht ausreichend gesichert, als sie in Cabezón de la Sal in Kantabrien von einer Brücke 40 Meter tief in ein ausgetrocknetes Flussbett sprang. Es ist der zweite tödliche Unfall innerhalb weniger Wochen. Süddeutsche 

Anzeige
Anzeige