22. Juli 2016 | 11:00 Uhr
Teilen
Mailen

Türken erwarten Solidarität von Deutschen

Die Strände sind verlassen. "Der Tourismus in Antalya ist am Boden", klagt eine Barbesitzerin am beliebten Lara Beach. Viele Menschen in der Urlaubermetropole und in Kemer fühlen sich im Stich gelassen – von der deutschen Politik, aber auch von den Touristen. Doch nur wenige leugnen, dass die Probleme im eigenen Land zu suchen seien, welche die Menschen diesen Sommer eher nach Griechenland oder Spanien treiben. Offen will niemand darüber reden. Süddeutsche

Anzeige
Anzeige