FTI
24. Mai 2017 | 11:00 Uhr
Teilen
Mailen

Südafrikas Krüger-Nationalpark warnt vor Malaria

Der Starkregen im Frühjahr hat im Norden des Parks zahlreiche Wassertümpel hinterlassen, in denen sich Stechmücken vermehren können. Somit verlängert sich die Malaria-Saison, die sonst von Oktober bis April dauert. In der Region Limpopo, die an den Park angrenzt, sind bereits mehr als 30 Menschen an der von Mücken übertragenen Infektionskrankheit gestorben. Travel One

Anzeige
Anzeige