22. Januar 2023 | 10:29 Uhr
Teilen
Mailen

Perus Behörden schließen Machu Picchu erneut

Machu Picchu

Wegen der anhalten innenpolitischen Konflikte wird Touristen der Zugang zur Inka-Stadt Machu Picchu erneut verwehrt. Mehr als 400 gestrandete Touristen wurden in das nahe gelegene Cusco gebracht. Außerdem waren Ende vergangener Woche die Airports in Ayacucho, Jaen und Juliaca geschlossen worden. Das Auswärtige Amt warnt vor Reisen nach Peru. Tagesschau

Anzeige