3. Mai 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Panoramablick auf die Barron Falls im Nordosten Australiens

Mehr als 260 Meter stürzt das Wasser über die Barron Falls im Hinterland von Cairns in den gleichnamigen Fluss. Ab sofort können Queensland-Urlauber den unter ihnen liegenden Wasserfall sowie den tropischen Regenwald über die neue Aussichtsplattform "The Edge" mit Glasboden erleben.

Australien Queensland Barron Falls The Edge Lookout Foto Skyrail

Neuer Lookout im Regenwald bei Cairns mit Blick auf die Barron Falls.

Die neue Plattform kostete umgerechnet rund 1,6 Millionen Euro. „The Edge“ sorgt für Nervenkitzel, denn ein Teil des Boardwalks ist mit Glasboden versehen und ermöglicht es den Besuchern, knapp 200 Meter über dem Abgrund der Barron Gorge zu stehen. Am beeindruckendsten sind die Wasserfälle während und nach der Regenzeit zwischen Dezember und April.

Der Lookout ist Teil der Seilbahn Skyrail, die nördlich von Cairns über 7,5 Kilometer bis nach Kuranda ins bergige Hinterland führt. Dabei erleben Passagiere den tropischen Dschungel hautnah und schweben über die Wipfel des Regenwaldes.

Der Streckenverlauf umfasst drei Abschnitte: An der Mittelstation Red Peak erwartet Besucher ein 20-minütiger, von einem Ranger geführten Regenwald-Spaziergang. Der zweite Halt erfolgt dann an den Barron Falls, wo sich die neue Panoramaplattform befindet. Dritter Stopp ist die Endstation Kuranda.

 

Anzeige