Riverside Luxury Cruises
6. Juni 2018 | 09:51 Uhr
Teilen
Mailen

Feuer im Europapark Rust wurde

Das geht aus einer Mitteilung der Polizei Offenburg hervor. Darin heißt es, die nach dem Brand in dem Freizeitpark geführten kriminalpolizeilichen Ermittlungen ließen darauf schließen, dass das Feuer im Bereich der Attraktion "Fjord-Rafting" ausgebrochen sei. Der Brand sei "nach gegenwärtigem Stand der Ermittlungen wahrscheinlich auf einen technischen Defekt zurückzuführen". Hinweise auf ein Fremdverschulden, etwa durch Brandstiftung, lägen nicht vor. Allerdings erklärt die Polizei einschränkend, dass die technischen Auswertungen der Brandsachverständigen noch andauerten und nicht endgültig abgeschlossen seien.

Anzeige
ERGO

Mitspielen und einen Volltreffer landen!

ERGO verlost 2 x 2 Tickets für das EM-Finale in Berlin! Testet euer Wissen über Reiseschutz im eCampus der ERGO Reiseversicherung. Sichert euch die Chance auf den Fußball-Event des Jahres. Jetzt mitspielen und gewinnen: Zum Gewinnspiel hier klicken!

Der Großbrand am 26. Mai hatte nach Angaben der Geschäftsleitung des größten deutschen Freizeitparks Schäden in zweistelliger Millionenhöhe verursacht. Schon am Folgetag wurde der betrieb wieder aufgenommen. Die betroffene Wasserattraktion "Fjord-Rafting" sowie die Indoor-Themenwelt "Piraten in Batavia" und Teile der Themenbereiche Holland und Skandinavien bleiben allerdings geschlossen. Wie lange der Wiederaufbau dauert, ist offenbar noch unklar.

Anzeige