24. August 2018 | 11:00 Uhr
Teilen
Mailen

Betrugsermittlungen gegen Veranstalter in Nepal

Die Reiseveranstalter sollen Abführmittel in das Essen von Touristen gemischt haben, damit diese per Hubschrauber aus den Bergen gerettet werden mussten. Anschließend sollen Dokumente gefälscht worden sein, um die Nottransporte zu rechtfertigen. An dem Betrug sollen laut Ermittlern des nepalesischen Tourismusministeriums acht Veranstalter, vier Krankenhäuser und drei Hubschrauberanbieter beteiligt gewesen sein. Spiegel

Anzeige
Anzeige Couner vor9