FTI
18. Mai 2017 | 11:00 Uhr
Teilen
Mailen

Überschwemmungen in Südafrika

In der Provinz Kwa-Zulu-Natal gingen tagelang schwere Regenfälle nieder. In Durban fielen mehr als zehn Zentimeter binnen 24 Stunden. Hunderte Menschen mussten ihre Häuser verlassen, ein Mensch wurde mit seinem Auto von den Wassermassen mitgerissen und kam vermutlich ums Leben. Mit Verkehrsbeschränkungen, Überschwemmungen und Erdrutschen ist zu rechnen. Floodlist

Anzeige
Anzeige