24. Juni 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

A330 in der türkischen Ägäis als Tauchspot versenkt

Das 65 Meter lange Flugzeug wurde im Golf von Saros vor dem Hafen Ibrice in der türkischen Provinz Edirne versenkt. Das Flugzeugwrack in 30 Meter Tiefe soll Tauchtouristen anlocken, die durchschnittlich 1.800 bis 2.700 Euro ausgeben. Ein normaler Tourist lässt 450 bis 580 Euro im Land. Spiegel

Anzeige
Anzeige RIU