10. September 2022 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Wie Myanmar die touristische Entwicklung verspielt

Bagan

Orte wie die Tempelstadt Bagan (Foto) sind mystisch, doch die brutale Militärdiktatur, die Myanmar seit Februar 2021 regiert, hält selbst hartgesottene Asien-Fans von einer Reise ins Land ab. Der Bevölkerung in den einst florierenden touristischen Orten fehlt Arbeit, die sie sich nun andernorts auf dem Bau oder in der Gastronomie suchen muss. Süddeutsche

Anzeige FTI