12. Dezember 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Von der Couchsurfing-Idee zum Börsengang von Airbnb

Airbnb hat die Vermittlung von Ferienzimmern und Häusern in nur 13 Jahren revolutioniert. Damals hatten drei Studenten Probleme, ihre Miete in San Francisco zu bezahlen. Für Gäste einer Konferenz legten sie drei Luftmatratzen in ihr Wohnzimmer und gaben eine Kleinanzeige auf. Die Idee für Airbnb, was übersetzt "Luftmatratzenbett und Frühstück" heißt, war geboren. 2008 wurde das Start-Up der Gründer Brian Chesky, Chefstratege Nate Blecharczyk und Berater Joe Gebbia aus der Taufe gehoben. Tagesschau

Anzeige