8. Juli 2017 | 11:00 Uhr
Teilen
Mailen

Touristen sind immer die anderen

Und peinlich sind die Landsleute im Ausland, wenn sie sich wieder einmal daneben benehmen und man vor lauter Fremdschämen am liebsten im Boden versinken würde. Dass der Urlauber aus Bottrop vom Nebentisch sich in fünf Minuten für uns schämen wird, merken wir nicht. Auch die Einheimischen sind kaum auszuhalten. Dreisprachige Speisekarte? Das muss eine Touri-Falle sein. Authentisch geht anders. Hans Magnus Enzensberger diagnostizierte schon vor langer Zeit: "Der Tourist zerstört das, was er sucht, indem er es findet.“ Stern

Anzeige ccircle