23. November 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Im spanischen Niemandsland

Zahlreiche Landstriche im Inneren Spaniens wurden von den Bewohnern aufgegeben rotten langsam vor sich hin: Die Soria in Kastilien ist so ein Gebiet. Schafzucht wurde hier früher betrieben, doch das ist lange her. Viele ehemals prächtige Häuser, Plätze und maurische Festungsanlagen erinnern an bessere Zeiten. Es gibt auch Unerwartetes: In Oncala das sehenswerte Museo del Pastor zur Geschichte der Weidewirtschaft und in der Kirche die größte Kollektion von Rubens-Wandteppichen. FAZ

Anzeige Riu