21. August 2021 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Wie lebt es sich an der Ostgrenze der EU?

Diese Frage beantwortet die Dokuserie "Grenzgeschichten – Vom Baltikum ans Schwarze Meer". Im Osten Polens leben muslimischer Tartaren in Eintracht mit Katholiken und in der ungarischen Puszta trifft man noch heute auf Rinder-, Schafs- oder Schweineherden mit ihren Hirten. Die fünfteilige Serie ist ab 21. August in der ARD Mediathek abrufbar und läuft ab 23. August täglich um 19:50 Uhr im MDR-Fernsehen. MDR