30. November 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Wenn das Smartphone den Schlaf stört

Ein Viertel der Deutschen hat wegen des Handys Probleme beim Einschlafen. Das ergab eine aktuelle Studie des Smartphone-Herstellers Oneplus. Bei den 18- bis 34-Jährigen sind es sogar 50 Prozent. Besonders nachteilig ist der hohe Blau-Anteil im Licht des Handys, es bremst die Ausschüttung des Schlafhormons Melatonin. Im Bett deshalb weder das Handy noch Laptops oder andere elektronischen Displays benutzen. Das wäre der erste Schritt für einen besseren Schlaf. Unternehmer

Anzeige Riu