23. April 2022 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Flugerlebnis mit Arik Air

Wer als Journalist in Afrika unterwegs ist, erlebt vieles, was aus europäischer Sicht ungewöhnlich ist, auch in der Fliegerei. Ein Flug mit der nigerianischen Arik Air von Benin City nach Lagos funktioniert wegen Stromausfalls mit handgeschriebener Bordkarte. Das Flugzeug steht mit 50 Grad Innentemperatur rund eine Stunde auf der Startbahn, der Pilot werkelt mit einem Schraubenzieher herum. Nach erfolgreicher Landung bekreuzigen sich fast alle Passagiere; so könnte die Luftfahrt ein Grund für die tiefe Religiosität der Nigerianer sein. Süddeutsche

Anzeige Couner vor9