11. Januar 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Deutschland holt bei Gleichberechtigung auf

Erstmals ist die Bundesrepublik wieder unter den Top Ten im jährlich erscheinenden "Global Gender Gap Report" des Weltwirtschaftsforums. Auf Platz eins steht seit elf Jahren Island, das die Chancengleichheit beider Geschlechter fast erreicht hat. Es folgen Norwegen, Finnland und Schweden sowie Nicaragua, Neuseeland, Irland, Spanien und Ruanda. Deutschland schafft es deshalb nur auf Platz zehn, weil in der Politik so viele Frauen aktiv sind. In der Wirtschaft ist die Bundesrepublik allerdings zurückgefallen. Spiegel