5. Oktober 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Deutsche werden immer reicher

Laut einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung gehört zehn Prozent der Deutschen 56 Prozent des Vermögens. Die ärmere Hälfte der Bevölkerung hat nur einen Anteil von 1,3 Prozent am Gesamtvermögen. Die Ungleichheit bei der Verteilung ist seit Jahren unverändert. Immerhin ist das Nettovermögen pro Kopf von 2012 bis 2017 durchschnittlich um 22 Prozent auf knapp 103.000 Euro gestiegen. FAZ

Anzeige FTI