FTI
20. November 2021 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Alles nur geklaut in Mallorcas Küche

Was heute als gesunde mediterrane Kulinarik gelobt wird, war früher eine Armenküche. Die Reichen aßen ungesund, nahe an der Völlerei. Mallorcas Küche wurde zunächst geprägt von Einflüssen der Phönizier und Karthager, um Lebensmittel haltbar zu machen. Die Römer brachten Gewürze auf den Teller und die Byzantiner importierten Tischkultur. Mauren waren Experten beim Anbau von Obst und Gemüse, mit der jüdischen Kultur kamen Empanadas (Teigtaschen) und Albondigas (Hackbällchen). Mallorca Zeitung

Anzeige Reise vor9