2. Januar 2017 | 10:00 Uhr
Teilen
Mailen

Zwangsvollstreckung gegen Ryanair beantragt

Um gerichtlich bestätigte Ansprüche gegen den Billigflieger durchzusetzen, hat der Dienstleister für Fluggastentschädigungen EU Flight nach eigener Aussage eine Zwangsvollstreckung gegen Ryanair eingeleitet und Pfändung beantragt. Der Carrier hatte wegen "großen Arbeitsrückstands in der Bank-Abteilung“ fällige Zahlungen nicht geleistet. Biz Travel

Anzeige ccircle