26. Oktober 2021 | 20:20 Uhr
Teilen
Mailen

Warum Hurtigruten auf den Vertriebskanal Reisebüro setzt

75 Prozent der Buchungen kämen schließlich über das Reisebüro, sagt Europa-Chef Heiko Jensen und betont: "Hurtigruten war schon immer ein sehr reisebüroaffiner Veranstalter." Man habe zwar Verträge mit 8.000 Reisebüros, aber nur 4.000 buchten aktiv. Derzeit läuft für die Postschiffrouten ein Incentive mit Zusatzprovision, zudem ist Hurtigruten nun über Cruise Compass buchbar. Der gestrichene Außendienst sei laut Jensen durch Zuwachs im Innendienst mehr als ersetzt worden. FVW

Anzeige Universal