22. November 2018 | 10:00 Uhr
Teilen
Mailen

Veranstalter sollen Konditionen früher offenlegen

Das fordert zumindest QTA-Chef Thomas Bösl. Der Kooperationsverbund habe zwar bereits erreicht, dass wichtige Veranstalter bis Ende Juni die Konditionen für das Folgejahr mitteilen. "Mittlerweile werden die Produkte allerdings immer früher freigeschaltet, daher wird man über eine frühere Veröffentlichung sprechen müssen", sagte er. Als Faustregel schwebt ihm vor, dass Reisebüros drei bis vier Monate Vorlauf haben, um die Konditionen zu prüfen. FVW

Anzeige