Discover
25. März 2024 | 18:49 Uhr
Teilen
Mailen

Reisebüroinhaber gibt drei von vier Filialen auf

Jens Förster betreibt zusammen mit seiner Frau Martina vier Reisebüros in Nordrheinwestfalen, nur in Bocholt geht es mit seiner Frau am Counter weiter. Nachfolger seien bereits gefunden, das Personal werde übernommen, so der 51-Jährige. Als Grund für seinen Ausstieg aus dem Reiseverkauf nennt Förster die Coronakrise, das habe ihn seelisch stark belastet und für schlaflose Nächte gesorgt. Nun wagt er einen Neustart, Branche offen. Neue Ruhr-Zeitung

Anzeige Counter vor9