FTI
22. Mai 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Polar Kreuzfahrten ist pleite

Der Anbieter von Expeditionskreuzfahrten aus Neustadt bei Hannover hat Insolvenzantrag gestellt. Auf der Website erklärt Polar Kreuzfahrten: "Aufgrund erheblicher widriger Umstände bei den von uns in der Arktis und Antarktis eingesetzten Schiffen blieb der Fietz GmbH leider keine andere Wahl, als Insolvenz anzumelden."

Gemeinsam mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter und den Reedereien arbeite man derzeit an einer Lösung, wie Kunden ihre gebuchten Reisen dennoch antreten könnten, so Polar Kreuzfahrten weiter. Für die Fahrten mit der "Quest" gebe es bereits "ein gutes Ergebnis", über das die Kunden informiert worden seien.

Die Verhandlungen mit der Reederei Ice Tramp, der Betreiberin der "Balto" und der "Togo", stünden "kurz vor dem Abschluss". Über diese Lösungen würden die Kunden in den nächsten Tagen informiert. Eine Anfrage von Counter vor9 zu weiteren Details im Zusammenhang mit der Insolvenz blieb bislang unbeantwortet.

Anzeige RIU