30. März 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

NCL korrigiert Mitteilung zu Storno-Provision

"Die Provisionen der Reisepartner für stornierte Kreuzfahrten können von diesen einbehalten werden, wenn diese Reisen bereits gezahlt wurden", stellt die Reederei nun richtig. In der ursprünglichen Version von NCL hieß es: "Die Provisionen der Reisepartner für stornierte Kreuzfahrten werden gemäß den normalen Richtlinien geschützt", was ein Übersetzungsfehler gewesen sei.

Norwegian Cruise Line gewährt allen Gästen der von Absagen betroffenen Reisen eine 125-prozentige Rückerstattung des bezahlten Fahrpreises in Form einer "Gutschrift, die bis zum 31. Dezember 2022 für jede zukünftige Kreuzfahrt in Anspruch genommen werden kann". Wer dies nicht wolle, bekommt den Fahrpreis komplett zurück. Diese Rückerstattung erfolgt innerhalb von 90 Tagen nach Antrag auf die ursprüngliche Form der Zahlung, teilt NCL mit.

Anzeige