19. Juli 2016 | 11:00 Uhr
Teilen
Mailen

Nach Wagner-Tod vorläufige Insolvenz für Unister

Anzeige
saskatchewan

Mit Themenwochen Reisebüros für Ihre Destination begeistern

Eine Themenwoche von Counter vor9 rückt Ihre Destination in den Mittelpunkt – eine ganze Woche lang im Newsletter und auf der Website. Gewinnspiel für Expedienten und Bildergalerie inklusive. Damit erreichen Sie den Reisevertrieb direkt, stationär wie online. Details

Die Unister Holding hat nach dem Tod ihres Gründers und Chefs Thomas Wagner vorläufig Insolvenz angemeldet. Der Geschäftsbetrieb laufe ohne Einschränkungen weiter, so der vorläufige Insolvenzverwalter Lucas Flöther. Die Tochtergesellschaften, die die Portale betreiben, seien davon nicht betroffen. Wagner war am Donnerstag mit einem einmotorigen Flugzeug in Slowenien abgestürzt. Er soll wegen eines Kredits über zehn Millionen Euro in Venedig gewesen sein, schreibt die "Leipziger Volkszeitung". Der sei jedoch nicht zustande gekommen. FVW, Leipziger Volkszeitung

Anzeige ccircle