30. Oktober 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Mit FTI Kanadas Provinz Quebec erkunden

Vom 17. bis 23. Februar haben 50 Expis die Möglichkeit, an der Schulungsveranstaltung Destination Pro teilzunehmen. Während der sieben Tage in Kanada können sich die Reiseprofis selbst ein Bild von Montreal und vom Winterurlaub in Quebec machen und dabei viele Highlights, wie Eisangeln oder Hundeschlittenfahrt, erleben.

Auf der Vortour "Mauricie" erleben die Teilnehmer die Provinz bei einer Pferdekutschentour, einer Hundeschlittenfahrt und einer Schneeschuhwanderung. Darüber hinaus lernen sie auf dem gefrorenen Sacacomie-See ein Schneemobil und einen Buggy zu fahren, Broomball – eine Art Eishockey ohne Schlittschuhe – zu spielen und entspannen in den Spa-Bereichen der Hotels. Bei der "The Laurentians"-Vortour entdecken die Teilnehmer beim E-Fatbike-Fahren oder beim Eisangeln die Natur nordöstlich von Québec von ihrer abenteuerlichen Seite. Aber auch Hundeschlittenfahren oder Schneeschuhwandern dürfen bei diesem Programm nicht fehlen.

Im Anschluss an das jeweilige Vorprogramm treffen sich alle Teilnehmer am 20. Februar 2020 in Montréal, wo sie sich über ihre Erlebnisse austauschen und die Metropole zusammen entdecken können. Während eines gemeinsamen Workshop-Tages können sie sich bei touristischen Partnern über Neuigkeiten informieren. Ein Dinner rundet die Woche für die Expedienten ab.

Die Anreise erfolgt ab/bis Frankfurt mit Air Canada. Expedienten können sich ab sofort auf der FTI Group Serviceseite anmelden. Voraussetzung zur Teilnahme ist entweder die Teilnahme am FTI-Webinar "Québec" oder am Montréal Destination Specialist Programm. Weitere Kriterien wie beispielsweise der Mindestagenturumsatz sind auf der Serviceseite zu finden. Die Teilnahme kostet pro Person 599 Euro.

Anzeige RIU
Anzeige FTI