15. September 2022 | 18:13 Uhr
Teilen
Mailen

Inter-Connect startet Vertrieb für weitere Reedereien

Inter-Connect vertreibt nun auch Kreuzfahrt-Angebote von Swan Hellenic, Holland America Line sowie Seabourn Cruise Line. Für diese Reedereien agiere man ausschließlich als Sales-Partner, teilt das Unternehmen mit.

Holland America Line Kreuzfahrtschiff Westerdam Foto Holland America Line.jpg

Holland America Line, hier die "Westerdam, gehört zu den Neukunden von Inter-Connect

Das Unternehmen arbeitet schon länger als General Sales Agent verschiedener Marken des Carnival-Konzerns, wie zum Beispiel Carnival Cruise Line, Princess Cruises, Cunard und P&O Cruises. Kürzlich wurde die Münchener Vertriebs- und Marketingagentur von der griechischen Reederei Celestyal zum GSA für die deutschsprachigen Märkte ernannt.

Inklusive der Neu-Akquisitionen können Reisebüros insgesamt sieben Reedereien auf der Inter-Connect-Plattform buchen. Die Möglichkeit, Reservierungen wie bisher über den Agentenbereich auf den jeweiligen Marken-Websites zu tätigen, bleibe zudem bestehen, heißt es. Durch die Bündelung der Umsätze aller von Inter-Connect vertriebenen Reedereien seien neben einer Grundvergütung von mindestens 11 Prozent ab der ersten Buchung in der Spitze Provisionen von bis zu 14 Prozent zu erreichen.

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige FTI