FTI
17. Mai 2021 | 17:01 Uhr
Teilen
Mailen

Holiday Extras zahlt Reisebüros Provision auf Fährbuchungen

Der stationäre Vertrieb könne Fährüberfahrten nun über den B2B-Login-Bereich buchen. Dafür erhalten die Agenturen nach Angaben des Vermittlers von Zusatzleistungen je nach Reederei bis zu sechs Prozent Provision.

Das Fährunternehmen Grandi Navi Veloci nimmt die Route nach Olbia wieder auf

Fähren, wie hier von GNV, können nun über die B2B-Plattform von Holiday Extras gebucht werden

Anzeige
Logo Canada Specialist Program

Mach' Dich fit für Kanada

Restart für Kanada und für das Canada Specialist Program. Die neue Expi-Schulung ist jetzt online. Die Rockies, Gletscher, Seen, Städte, Wildnis, Bären, Wale – es gibt tausend Gründe, das zweitgrößte Land der Erde zu entdecken. Das Canada Specialist Program macht Euch zum Experten und hilft beim Beraten. Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: Canada Specialist Program

Bislang konnten Reisebüros Fährtickets nur über das Endkundenportal von Holiday Extras buchen; Provision erhielten sie dafür nicht. Nun sollen rund 450 Verbindungen mit 17 Fährgesellschaften zwischen 175 Häfen in Nord- und Südeuropa über die B2B-Website buchbar sein. Ermöglicht werde dies durch eine Kooperation mit dem ADAC, der seine Buchungstechnologie nun dem Agentur-Netzwerk von Holiday Extras zur Verfügung stelle, sagt Firmenchef Jerome Danglidis.

Das Potenzial von Fähren innerhalb Europas liege bei rund 400 Millionen Passagieren im Jahr, so Danglidis. Die webbasierte Buchungsplattform ermögliche Reisebüros nun reedereiübergreifend Preisvergleiche und Buchungen.

Anzeige Reise vor9