17. August 2022 | 08:30 Uhr
Teilen
Mailen

Erste LCC-Quereinsteiger starten in Reisebüros

Nach einem sechswöchigen Qualifizierungsprogramm beginnen die ersten 17 Absolventinnen und Absolventen nun diese Woche bundesweit in den LCC Vertriebsstellen. LCC-Franchise-Chef Holger Laube wertet den Start als Erfolg.

LCC Jump

Die Quereinsteiger und dazu Holger Laube (links), Bereichsleiter Franchise bei LCC, Johanna Roth (2. von links), LCC Jump Projektmanagerin, sowie Markus Orth, LCC-Chef, ganz rechts.

Anzeige
TNZ

IF YOU SEEK – Erlebe Neuseeland auf einem Fam Trip

Zählst du zu den unersättlich Neugierigen, die tief in uralte Kulturen und unberührte natürliche Umgebungen eintauchen möchten? Dann nimm an dem Gewinnspiel für unseren "IF YOU SEEK" Global Fam Trip teil und mit ein wenig Glück, kannst du Neuseelands einzigartige Vielfalt im Frühjahr 2023 persönlich erleben. Hier kannst du teilnehmen 

Sie seien Flugbegleiter und Gymnasiallehrer, Bank-Angestellte, Einzelhandelskaufleute und bei der Kriminalpolizei gewesen, berichtet Laube. Nun beginne für die 17 Absolventen der Alltag in Reisebüros von Lufthansa City Center (LCC). "Die Premiere von LCC Jump zeigt, dass es genau richtig war, jetzt mit einem Quereinsteiger-Programm zu starten", glaubt Laube. Die Vielfalt an Lebensläufen sei groß, die Qualität hoch. Viele der Teilnehmer hätten sich schon seit geraumer Zeit für das Berufsbild interessiert, aber die lange Dauer der Ausbildung gescheut, wenn sie nicht mehr am Berufsanfang gestanden hätten. Die Teilnehmer seien in diesem ersten Durchgang zwischen 26 und 53 Jahre alt.

In den ersten drei Wochen durchliefen sie allgemeine Grundlagen der Reisebranche wie Wissensaufbau für Flug und Bahn sowie die wichtigen Systeme und Tools im Reisebüro. Danach teilte sich die Gruppe in Touristik und Business Travel. Darin folgte die Spezialisierung für die jeweiligen Bereiche. Fortlaufend wurden die Neulinge für den Kundendialog geschult und durch ein Mentorenprogramm begleitet. In Summe verbrachten die Quereinsteiger drei Viertel ihrer Zeit in Live-Webinaren und Online-Schulungen und auf der hauseigenen E-Learning-Plattform. Zudem wurden sie individuell im Reisebüro gecoacht und angelernt.

In der Branche wird die Strategie, Quereinsteiger auszubilden, um dem Fachkräftemangel zu begegnen, heiß diskutiert. Die Einen sehen darin eine Chance, andere warnen vor Kompetenzverlust. Unter anderem der Reisebüroverband VUSR hatte die Initiativen von LCC und anderen Reisebüroorganisationen heftig kritisiert.

"Hochmotivierte Einsteigerinnen"

Das Programm schließe eine Marktlücke, denn die zwei Quereinsteigerinnen, die bei ihr anheuerten, seien "hochmotiviert" und brächten ihre Erfahrung aus anderen Branchen mit. Das sei „ein Plus und für unser komplexes Geschäft, die Kundenbindung sowie für die Teamzusammensetzung von großem Nutzen“, sagt Ute Dallmeier, Geschäftsführerin vom LCC Niederrhein. Mit dem Schulungsprogramm haben man eine solide Basis auf der sie jetzt mit weiteren Trainingsformaten individuell aufbauen könne. Beide Mitarbeiterinnen seien „voll integriert“ und würden ab sofort in der Beratung und im Verkauf eingesetzt und von einer Führungskraft gecoacht und unterstützt.“

LCC will im September mit der Bewerbung für den nächsten Schulungsturnus beginnen, der für den Jahreswechsel geplant ist. Viele Partner hätten bereits Bedarf für die nächste Runde angemeldet, sagt Laube. Gleichzeitig werde LCC die neue E-Learning-Plattform weiter ausbauen. So sollen ab Herbst auch Auszubildende darüber trainiert werden.

Ende April hat Reise vor9 im Podcast über die Hintergründe des Projekts mit Holger Laube gesprochen. Einfach mal reinhören.

Sie haben der Darstellung dieses Inhalts nicht zugestimmt. Mit Ihrer Erlaubnis wird der Inhalt angezeigt. Dann werden bestimmte Daten an eine dritte Partei übermittelt.

Zeige Podigee-Inhalte Podigee-Inhalte ausblenden

Sollte der Webplayer auf dieser Seite nicht funktionieren, klicken Sie einfach auf diesen Link: https://reisevor9.podigee.io/305-neue-episode

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.