31. Mai 2016 | 11:00 Uhr
Teilen
Mailen

Erpresser-Software greift Reisebüro an

Ein Klick im Preisvergleichssystem auf den Link eines Fewo-Portals für weitere Informationen genügte, und nach drei Minuten waren 85 Prozent der Daten auf dem Arbeitsplatzrechner im Profi Reisecenter Kempten verschlüsselt. Zum Glück hatten Inhaberin Diana Hirnigl und ihr Team vorgesorgt und die Gefahr sofort erkannt. Sofort alle Rechner trennen, den betroffenen PC komplett löschen und neu aufsetzen. Ohne regelmäßiges Back-up wäre so ein Angriff für Reisebüros allerdings ein Supergau. FVW

Anzeige