17. Juni 2016 | 11:00 Uhr
Teilen
Mailen

DRV unzufrieden mit Pauschalreiserichtlinie

"Wir haben uns mehr erhofft", sagt DRV-Präsident Norbert Fiebig zu dem nun vorliegenden Entwurf des Justizministeriums zur Umsetzung der Pauschalreiserichtlinie. Der Hauptforderung, dass Reisebüros beim Verkauf individuell zusammengestellter Reiseleistungen auch zukünftig nicht in die Veranstalterhaftung geraten, sei nicht Rechnung getragen worden. "Hier muss der Entwurf dringend verändert werden", so Fiebig. Travel One, DRV

Anzeige