FTI
25. November 2021 | 16:35 Uhr
Teilen
Mailen

DER Touristik etikettiert eigene Reisebüros um

Zum Jahreswechsel löst die Marke Dertour Reisebüro die bisherige Marke DER Deutsches Reisebüro ab. Damit rückt die Veranstaltermarke Dertour noch stärker in den Mittelpunkt des Marketings. Weitere Konzernmarken wie ITS, Meiers Weltreisen und Jahn Reisen sollen aber bleiben.

Dertour Reisebüro

DER Touristik firmiert die eigenen Reisebürofilialen um

Anzeige
Logo Canada Specialist Program

Mach' Dich fit für Kanada

Restart für Kanada und für das Canada Specialist Program. Die neue Expi-Schulung ist jetzt online. Die Rockies, Gletscher, Seen, Städte, Wildnis, Bären, Wale – es gibt tausend Gründe, das zweitgrößte Land der Erde zu entdecken. Das Canada Specialist Program macht Euch zum Experten und hilft beim Beraten. Jetzt kostenlos anmelden und profitieren: Canada Specialist Program

"Die Fortführung unserer Reisebüros unter dem Namen Dertour ist der logische nächste Schritt für eine einheitliche Markenpräsentation an allen Kontaktpunkten, hin zu einer integrierten Touristikmarke", sagt Ingo Burmester, CEO DER Touristik Central Europe. Die Reisebürokette profitiere dabei von der Bekanntheit und der positiven Wahrnehmung der Marke Dertour.

Seit Mitte November laufe die Umstellung der deutschlandweit gut 400 Filialen, Ende Januar soll das Rebranding abgeschlossen sein. Die Büros erhalten unter anderem neue Fenster- und Fassadengestaltungen, Plakate, Werbemittel sowie neue Geschäftsdrucksachen. Offizieller Umstellungstermin ist der 1. Januar 2022. Online sind die Büros künftig unter www.dertour-reisebüro.de erreichbar.

Ganz allein auf die Marke Dertour will Burmester nach eigenem Bekunden aber auch künftig nicht setzen. ITS, Meiers Weltreisen und Jahn Reisen sollen als Untermarken erhalten bleiben, versichert er. Vor allem Meiers Weltreisen sei als Fernreiseanbieter bestens etabliert, aber auch die anderen Marken hätten nach wie vor ihre Berechtigung, so der DER-Touristik-Chef.

Anzeige Reise vor9