FTI
2. Juli 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Bentour sichert Einzelleistungen weiter ab

Die freiwillige Absicherung der Kundengelder für Bausteine zahlt sich für den Veranstalter aus. Man habe im laufenden Geschäftsjahr 43 Prozent mehr Einzelleistungen in Deutschland verkauft, teilt Bentour Reisen mit. Chef Deniz Ugur (Foto) kündigt an, diesen Insolvenzschutz um ein weiteres Jahr zu verlängern.

bentour chef deniz ugur foto bentour

Bentour-Chef Deniz Ugur sichert Kundengelder weiter freiwillig für den Fall einer Pleite des Veranstalters ab.

Noch vor Inkrafttreten des neuen Reiserechts gab Bentour bekannt, Kundengelder für alle Einzelleistungen wie Nur-Flug- und Nur-Hotel-Buchungen mit einer freiwillig und separat vereinbarten Police für den Insolvenzfall abzusichern. Nun ist Bentour erneut vorn dabei und verlängert den mit dem Versicherer Swiss Re geschlossenen Vertrag.

Bei Bentour gibt es keine "gewillkürte Pauschalreise"

"Wir wissen, dass aufgrund der Entwicklung und derzeitigen Veränderungen im Markt, Reisebüros besonderen Wert auf die Themen Planungssicherheit und Absicherung legen", begründet Ugur die Entscheidung. Der Türkei-Spezialist weist daraufhin, dass die Absicherung auf eine echte Einzelleistung erfolgt. Daher müsse auch kein Formblatt im Rahmen der Pauschalreiserichtlinie ausgegeben werden. Der für Kunden und Reisebüroberater zusätzliche Erklärungsaufwand falle somit weg.

Anzeige