Riverside Luxury Cruises
4. Juni 2018 | 12:59 Uhr
Teilen
Mailen

Baustein-Spezialist Erlebe Fernreisen drängt ins

Der Fernreiseanbieter mit Sitz in Krefeld verkauft nun auch über den stationären Vertrieb und über mobile Reiseberater. Dafür hat das Unternehmen eine eigene Reisebürobetreuung aufgebaut. Nach einer Pilotphase mit der Kooperation Best-Reisen, deren Mitglieder den Veranstalter bereits seit Anfang des Jahres vertreiben, wolle man nun weitere Kooperationen mit Reisebüros eingehen, erklärt Geschäftsführerin Stefanie Härpfer.

Anzeige
Mitmachen und tolle Goodies aus Québec gewinnen

Mitmachen und tolle Goodies aus Québec gewinnen

Ein bisschen Québec-Feeling bringt Ihnen mit etwas Glück das Gewinnspiel von Bonjour Québec und Counter vor9 nach Hause. Wir verlosen gefragte Souvernirs und ein Buch der Bestseller-Autorin Louise Penny aus der kanadischen Provinz. Reiseverkäufer müssen nur eine Frage beantworten. Infos und Teilnahme gleich hier. Counter vor9

Für die Expedienten hat der Veranstalter, der sein Angebot in Form von Bausteinen vertreibt und dabei bislang auf den Online-Direktvertrieb setzte, ein eigenes Buchungstool entwickelt, mit dem Vorschläge für Rundreisen an die Kundenwünsche angepasst werden können. Hier können die  Vertriebsprofis zum Beispiel einzelne Bausteine verlängern oder verkürzen, Ausflüge hinzufügen oder ändern und Hotelkategorien auswählen. "Unsere Reisespezialisten unterstützen bei der Planung und prüfen mit ihrem Wissen über das Zielgebiet die zusammengestellte Reise, so dass der Expedient die optimale Routenlösung für seinen Kunden bekommt", verspricht Anika Südhoff, Sales & Marketing Managerin B2B und Ansprechpartnerin für den stationären Vertrieb. Aktuell sind 14 Länder, darunter Thailand, Kuba und Namibia, im Buchungssystem. Geplant sei, dass alle rund 50 Destinationen bis Ende des Jahres im neuen Buchungstool verfügbar und live sind, kündigt Südhoff an. Alle Ziele, die noch nicht in das Tool integriert sind, können durch Reisebüros bis dahin über die Berater des Veranstalters im internen Buchungssystem gebucht werden. Erlebe Fernreisen zahlt zehn Prozent Grundprovision ab dem ersten Euro Umsatz ohne. Bei höheren Umsätzen greift eine Provisionsstaffel.

Anzeige