16. Oktober 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Amondo verzichtet weiterhin auf Grundgebühren

Anzeige

Virtueller Fam Trip nach Neuseeland

Von Auckland bis nach Fiordland - Ab dem 29. September kannst du Neuseelands einzigartige Vielfalt über 4 Episoden aus der „Ich-Perspektive“ kennenlernen. Für je 10 Teilnehmer pflanzen wir einen heimischen Baum in Neuseleand. Melde dich hier an 

Der mobile Reisevertrieb Amondo setzt seit Beginn der Pandemie die monatliche Gebühr in Höhe von 25 Euro aus, um die finanzielle Belastung so für seine Partner zu verringern und will diese Regelung beibehalten. Das Unternehmen berichtet von einem "aktuell größeren Zulauf". Counter vor9

Anzeige