23. Juli 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Amadeus startet neue Schnittstelle mit NDC-Funktionen

Der GDS-Anbieter hat eine weiterentwickelte Version der Web-Services-Lösung scharfgeschaltet. Die Travel API soll Reisebüros über eine NDC-Anbindung Zugang zu neuem Content und weiteren Tarifen von Airline-Kunden bieten. Diese hätten nun "Zugang zu mehr Content und neuen Funktionalitäten", verspricht Amadeus.

Anzeige
Ameropa-Reise

Schweiz-Experte werden und Ameropa-Reise gewinnen!

Tauchen Sie diese Woche mit Ameropa tief in die Reisewelt unseres vielfältigen und faszinierenden Nachbarlandes ein und nehmen Sie am Gewinnspiel teil. Mit etwas Glück genießen Sie schon bald einen von zwei 4-tägigen Aufenthalten in der Schweiz. Sie müssen nur eine Frage richtig beantworten. Counter vor9

Zu den ersten Nutzern der Lösung zählen laut nach Angaben des Technik-Anbieters Aerticket, American Express Global Business Travel, BCD Travel, House of Travel und TUI. Die Schnittstelle soll Reisebüros unter anderem Zugang zu neuen Angeboten und Tarifen von Fluggesellschaften über eine NDC-Anbindung bieten, den Workflow vereinfachen und das Cross-Selling von Zusatzleistungen und Up-Selling der sogenannten Branded Fares ermöglichen. Sie bietet Zugang zu Änderungs- und Stornierungsfunktionen, einschließlich Rückerstattungs-, Stornierung- oder Umschreibungsoptionen.

Die Akzeptanz von Kreditkarten- und Barzahlungen werde automatisch überprüft, inklusive Abgleich mit der Mid- und Back-Office-Technologie, so Amadeus. Damit werde sichergestellt, dass NDC-Buchungen vollständig in die nachgelagerten Prozesse der Reisebüros integriert seien.  Die Optimierung der Schnittstelle für die Arbeit über mehrere Oberflächen hinweg gewährleiste, dass Kunden eine Buchung auf einem mobilen Gerät starten und auf einem Desktop abschließen könnten oder umgekehrt. In den nächsten Monaten will Amadeus auch eine NDC-fähige Version der web-basierten Reisebüro-Lösung Selling Platform Connect einführen.

Anzeige FTI