25. Juni 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Air France-KLM schaltet Ticketerstattung via GDS wieder ein

Wie viele andere Airlines hat auch Air France-KLM die automatische Rückerstattung über die großen Reservierungssysteme zu Beginn der Coronakrise abgeschaltet und damit den Zorn von Reisebüros, Consolidator und Veranstalter auf sich gezogen. Ab 1. Juli sollen Refunds via Amadeus und andere GDS wieder funktionieren.

"Wir kehren damit zu unseren Standard-Prozessen für Refunds zurück, wie sie vor Mitte März galten, bevor wir die meisten unserer Flüge gestrichen haben", sagt Deutschland-Chef Stefan Gumuseli. Erstattungen würden damit genauso schnell abgewickelt wie vor der Krise.

Wer für annullierte Flüge bereits einen Refund angefragt habe, könne entweder abwarten oder die Erstattung noch einmal über GDS vornehmen. Gumuseli empfiehlt Reisebüros das Letztere, "das dürfte die schnellste Option sein."

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige New Zealand
Anzeige FTI