23. November 2023 | 17:37 Uhr
Teilen
Mailen

AER übernimmt mobile Vertriebssparte ganz

Drei Jahre nach Gründung der mobilen Vertriebsorganisation AER Mobile im Joint Venture mit der Rita AG übernimmt AER die Kooperation komplett. Der bisherige Gesellschafter soll die mobilen Berater von AER Mobile bis Ende 2024 noch unterstützen.

Mobiler Vertrieb Tablet Foto iStock Edgar

AER löst sich aus dem Joint Venture mit der Rita AG

Die Gründe für die Trennung lägen "in der neuen Ausrichtung von AER Mobile mit Fokus auf Spezialreiseveranstalter und nachhaltigen Reiseangeboten", teilt die AER-Kooperation mit. "Neue, unterschiedliche strategische Ansätze und Ausrichtungen" hätten – insbesondere im Bereich der nachhaltigen Entwicklung und dem vertrieblichen Fokus auf die Spezialveranstalter – ergeben, "voneinander losgelöste Wege einzuschlagen“, so AER-Chef Rainer Hageloch. 

Für die mobilen Verkäufer entstünden "keine Änderungen bezüglich Agenturverträgen, Betreuung und Dienstleistungen", so Hageloch weiter. Der AER bleibe Aktionär der Rita AG und dem Unternehmen "weiterhin partnerschaftlich verbunden". Möglichkeiten einer operativen und strategischen Zusammenarbeit nach 2024 würden "derzeit ausgelotet".

Die Rita AG verliert damit nach dem Aus für das LCC-Joint-Venture Travelista binnen kurzer Zeit die zweite Marke. Sie will den 48 ehemaligen Travelista-Mitgliedern mit der Marke My Travel Expert eine neue Heimat bieten. Wichtigste Vertriebsschienen der Rita AG sind die Marke Mein Urlaubsglück und Amondo.

Christian Schmicke

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige FTI