17. Februar 2021 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Zum Zahnarzt nach Teneriffa

In Irland greift eine Masche um sich, mit der Urlaubshungrige trotz Reiseverbot auf die Kanaren fliegen. Sie nutzen eine Lücke in den strengen Regeln schamlos aus. Weil Reisen aus medizinischen Gründen erlaubt sind, vereinbaren sie etwa einen Zahnarzttermin auf Teneriffa und düsen in die Sonne. In der Praxis bleiben sie aber No-Shows, was Ärzte ärgert und anderen dringend benötigte Termine raubt. Strafen bis zu 2.000 Euro sollen die Fake-Patienten künftig abschrecken. Politico

Anzeige