23. Mai 2022 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Vom Irrsinn der Billigtickets

Ein englischer Fußballfan wollte von Sunderland im Nordosten Englands für ein Fußballspiel ins Londoner Wembley-Stadion reisen. Mit Bus und Bahn sollte die einfache Fahrt sechs Stunden dauern und umgerechnet 97 Euro kosten. Ein Direktflug, auch oneway, war für 190 Euro zu haben. So buchte der Mann einen Flug aus der Nähe von Sunderland nach Menorca und einen weiteren von dort nach London-Stansted. Kostenpunkt: Insgesamt 27 Euro für rund 5.000 Kilometer Flug. Auf der Mittelmeerinsel ließ sich der Brite eine Nacht Zeit und zahlte 30 Euro für ein Hostel. Ein guter Deal für den Fan – dem Klima leistet der preisliche Irrsinn allerdings einen Bärendienst. Utopia

Anzeige Couner vor9