9. August 2022 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Teurer Reiseproviant

Das war sicherlich der am Ende teuerste Burger, den sich ein Reisender kurz vor Abreise von Bali nach Australien in die Tasche gepackt hat. Bei der Kontrolle des Gepäcks in Darwin durch die feine Spürnase von Labradorhündin Zinta flog der Burger-Schmuggel sofort auf. Der Traveller hatte sich nach eigenen Angaben nichts dabei gedacht, jedoch verstößt die Einfuhr der Lebensmittel gegen die Regeln der Biosicherheit. Die Strafe dafür fällt knackig aus – mit rund 1.800 Euro für Burger, Croissant und Muffin. FAZ

Anzeige Couner vor9