12. November 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Mit dem Auto durch den Weihnachtsmarkt

Hier kommt nach dem digitalen Faschingsauftakt die nächste Idee, um Traditionen wegen Corona nicht ganz zu streichen. So plant der Freizeitpark Wunderland in Kalkar einen Drive-in-Weihnachtsmarkt, mit Essen, Glühwein und Krippenspiel. Ein großer Unterschied zum normalen Budenzauber ist, dass Besucher ihr Auto nicht verlassen dürfen. Laut Veranstalter soll es eine 2,5 Kilometer lange Strecke durch drei Hallen mit Themenwelten geben. "Schräg und wild" nennt die Stadt das Konzept, die Genehmigung steht noch aus. WDR

Anzeige Couner vor9