13. Juli 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Klappe halten in der Achterbahn

Wegen der Sorgen um das Corona-Infektionsrisiko bittet der japanische Vergnügungspark Fuji-Q-Highland seine Besucher, keine lauten Schreie auszustoßen. Das Problem: Auf der dortigen "Fujiyama"-Achterbahn rast man mit bis zu 130 Kilometern pro Stunde die über 2.000 Meter lange Strecke entlang – unter anderem eine 70 Meter lange hohe Abfahrt hinab. Die Chefs versuchten nun im Selbstversuch, zu demonstrieren, dass es auch lautlos geht. Ihr Appell: "Bitte schreit in eurem Herzen!" Business-Punk

Anzeige Riu