26. Juni 2018 | 11:00 Uhr
Teilen
Mailen

Kein Pitbull an Bord

Das Verhältnis amerikanischer Airlines zu Haustieren oder deren Besitzern ist problembeladen. Diesmal ist Delta in den Schlagzeilen, weil die nicht gerade als Kuscheltiere bekannten Pitbulls von der Liste der "Emotional Support"-Begleiter gestrichen werden. Es gebe Sicherheitsbedenken, teilt die Airline mit. Hintergrund sind Vorfälle, bei denen Crew oder Passagiere gebissen wurden. Da stellt sich die Frage, warum die Kampfhunde überhaupt zugelassen waren. Travel Mole

Anzeige FTI