RTK
23. September 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Geht ein Surfbrett auf Reise

Der Hawaiianer Doug Falter glaubte, dass sein geliebtes Surfbrett von einer Riesenwelle verschluckt und auf Nimmerwiedersehen verschwunden war. Es wurde für den passionierten Wassersportler maßgeschneidert. Der Designer hatte sich mit seinem Schriftzug auf dem Board verewigt. Zum Glück für Falter, denn das Meer spuckte das Surfbrett nach 8.000 Kilometern auf den Philippinen wieder aus. Der Finder kontaktierte den Designer und so kam eins zum anderen. Spiegel

Anzeige Couner vor9