7. September 2023 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Gefährliche Routenplanung

Man sollte den Vorschlägen von Apps für Wandertouren nicht blindlings folgen. Diese Erfahrung hat ein Aktivreisender in den Chiemgauer Alpen gemacht, für den auf 1.300 Metern beim Abstieg gefährliche Endstation war. Der verängstigte Mann musste aus dem Berg gerettet werden, mit Helikopter und vier Einsatzkräften. Und alles nur, weil er dem Rat des Hüttenwirts nicht gefolgt war und sich für die von der Handy-App vorgeschlagene kürzere Route entschieden hatte. T-Online

Anzeige FTI